Zum Inhalt springen

21. August 2016: Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Vereinbarkeit von Familie und Beruf gelingt nur, wenn ausreichende, wohnortnahe und nach Möglichkeit, mit flexiblen Öffnungszeiten versehene Krippen- und Kindergartenplätze vorhanden sind.

Für eine gute schulische Bildung ist gesorgt, wenn Grund- und weiterführende Schulen zu Ganztagsschulen ausgebaut werden und Mensen vorhanden sind, damit die Kinder mittags eine warme Mahlzeit einnehmen können.

Auch die Verwandtschaft kann in Notfällen hilfreich sein, um kurzfristig die Kinderbetreuung zu gewährleisten.

Innerhalb der Familie ist eine gute Organisation des Tagesablaufes unabdingbar. Jedes Familienmitglied muss gewisse Aufgaben übernehmen und sich gegenseitig unterstützen.

So gelingt die Vereinbarkeit von Familie und Beruf.


von Susanne Cohrs

Vorherige Meldung: Ein Hauch von Europa – Bernd Lange war zu Gast in Stuhr

Nächste Meldung: Bremer Bürgermeister Sieling zu Gast in Stuhr

Alle Meldungen