Zum Inhalt springen
Gemeinsame Sitzung der OVs Stuhr und Kattenturm/Kattenesch Foto: W. Brumma

20. November 2019: Zusammenkunft mit der SPD Kattenturm/Kattenesch

Die Nachbar-Ortsvereine der SPD Stuhr und der SPD Kattenturm/Kattenesch haben sich in der vergangenen Woche zu einer gemeinsamen Sitzung getroffen. Mit dabei war auch der künftige Stuhrer Bürgermeister Stephan Korte.
Gemeinsame Sitzung der OVs Stuhr und Kattenturm/Kattenesch Foto: W. Brumma

Dennis True war mit seinem Vorstandskollegen Christian Böschen, dem Vorsitzenden der Stuhrer Juso-AG und dem neuen Bürgermeister Stephan Korte zu Gast im Bürgerzentrum Obervieland. "Wir wurden sehr freundlich empfangen und empfanden die Zusammenkunft als einen guten Austausch über die Landesgrenzen hinweg. Wir werden uns in den kommenden Jahren sicher öfter sehen." So beschrieb der Stuhrer Vorsitzende Dennis True die gemeinsame Sitzung am vergangenen Mittwoch.

Es wurde dabei über viele verschiedene Themen gesprochen. Darunter ging es auch um die Themen Verkehr, Gesundheit, Flughafen und vieles mehr.

Speziell die Themen A281 und B6n wurden diskutiert. Wie wird sich die Planung der neuen Verkehrswege auf den Verkehr in der Gemeinde Stuhr und in den Stadtteilen Kattenturm und Kattenesch auswirken?

Die neuesten Entwicklungen zum Thema Straßenbahn wurden ebenfalls thematisiert. Die Frage, wie es nun weitergeht und wann nun mit dem Bau der Straßenbahn begonnen wird, stand hier im Vordergrund.

Darüber hinaus ging es auch um Fragen in der Abdeckung durch Ärzte und Fachärzte, sowie die Nutzung der Bremer Krankenhäuser durch Bürgerinnen und Bürger aus dem niedersächsischen Umland.

Aus dem Treffen ging hervor, dass sich die Ortsvereine in der Zukunft sicher wieder öfter treffen werden, um sich über verschiedene Themen auszutauschen.

Vorherige Meldung: Antrag zur Errichtung eines Vordaches an der KGS Brinkum

Alle Meldungen